Aus dem Leben eines Schriftstellers

Heinz Kröpfl, geboren am 30. April 1968 in Leoben, wohnt nach langjährigen Aufenthalten in Salzburg und in Graz, wo er viel Zeit in einer Universitätsbibliothek verbrachte, nun wieder in St. Michael in Obersteiermark, wo er sich der Literatur verschrieben hat.

 

Seit 1993 hat er 16 Bücher (fünf Romane, fünf Erzählungen, eine Novelle und fünf Lyrikbände) veröffentlicht.

 

Im September 2022 erscheint als sein 17. Buch "Jagdrausch. (K)ein Kriminalroman" im Verlag Anton Pustet.

 

Zuletzt erschienen: "Bis zum Wendepunkt. Eine Fußballnovelle" (Klagenfurt: Sisyphus 2021; leicht bearbeitete, um ein Nachwort von Walter "Schoko" Schachner erweiterte Neuausgabe).

 

Daneben weist er seit 1986 zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa in Anthologien, Literaturzeitschriften und Zeitungen aus Österreich, Deutschland, Spanien (in galicischer Übersetzung) und Indien (in englischer Übersetzung) sowie in Rundfunk und Fernsehen auf; ebenso seit 1988 Lesungen und Buchpräsentationen in Österreich.

 

Für "Mondgebete und Stoßgedichte" (Lyrik mit Fotografien, 2019) betätigte er sich erstmals auch als künstlerischer Fotograf.

Seit 2021 ist er an internationalen Mail-Art-Ausstellungen beteiligt.

 

Er ist Mitglied der IG Autorinnen Autoren, der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV), der Literar-Mechana, des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen und von BUCH13, der größten Literaturinitiative des Landes Kärnten.

 

Fallweise betätigt sich Heinz Kröpfl zudem auch als Lektor und Korrektor im belletristischen und wissenschaftlichen Bereich.

Und gelegentlich verfasst er Rezensionen zu Büchern, die ihn besonders beindrucken, etwa für das Online-Buchmagazin des Literaturhauses Wien ein Beispiel ist hier zu finden.

 

Preise, Auszeichnungen, Stipendien etc.:

2022 Arbeitsstipendium für Literatur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

2022 Arbeitsaufenthalt Grundlsee, Literar-Mechana

2022 Shortlist der 4. Auflage des Schreibwettbewerbs Literatur:im:süden, initiiert von BUCH13, unterstützt von Stadt Villach & Land Kärnten

2021 6. Platz zeilen.lauf-Literaturbewerb 2020

2020 Arbeitsstipendium für Literatur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

2020 Arbeitsaufenthalt Grundlsee, Literar-Mechana

2018 Arbeitsaufenthalt Grundlsee, Literar-Mechana

2017 Arbeitsstipendium für Literatur, Bundeskanzleramt Österreich

2012 Förderung Land Steiermark, Abt. Kultur

2011 Shortlist Kurzprosa-Wettbewerb Holzbaum Verlag

2006 Förderung Land Steiermark, Abt. Kultur

1993 Förderung Bundesministerium für Unterricht und Kunst

1979 Preisträger Nachwuchs-Literaturwettbewerb "Mur-Mürz-Express"

 

Zur Biobibliografie

 

zeilen.lauf 2020

 


„Und die Literatur? Sie wird kämpfen müssen“ Heinz Kröpfl, Schriftsteller_ St.Michael/Stm. 15.1.2021:

Interview auf Literatur outdoors – Worte sind Wege

von Walter Pobaschnig